Established since 1948

Bullet Space Pen, Fisher

Dieser Schreibgeräteklassiker wurde bereits 1948 entwickelt. Er war der erste Fisher-Kugelschreiber und wurde auf Anhieb zum vielleicht bekanntesten Schreibgerät des 20. Jahrhunderts. Oft nachgebaut, aber nie erreicht sind die Fisher Bullet Space Pens gelungene Beispiele für gutes Industriedesign und waren viele Jahre im Museum für Moderne Kunst in New York ausgestellt.

Zusammengesteckt passt der Bullet mit nur 9,5 cm Länge in jede Hosentasche. Zum Schreiben wird die Kappe abgezogen und hinten aufgesteckt. So bekommt er die richtige Länge für bequemes Schreiben.

Fisher entwickelte Anfang der 60er Jahre mit viel Aufwand eine hermetisch abgeschlossene Gasdruckmine. Dieses Patent verhindert das Eintrocknen der Tinte und erlaubt das Schreiben auch im Wasser, über Kopf, auf fettigem oder nassem Untergrund, bei extremen Minus- wie Plustemperaturen und im Weltraum. Daher begleiten die Fisher Space Pens die bemannten Raumflüge der Nasa seit 1967.

Bilder: Standardgraph