Mood Image
Kartell | Mobil Container

Established since 1995

Mobil Container, Kartell

Groß, flexibel, praktisch und optional rollbar - die Containerserie Mobil vom italienischen Hersteller Kartell erfüllt diese Ansprüche für das Büro seit Jahren. 1995 entworfen von Antonio Citterio und Glen Oliver Löw, sind die vielseitigen Container heute echte Klassiker in Büro und Privathaushalt.

In verschiedenen Ausstattungen, mit 1, 2, 3, 4 oder 5 Schubladen, mit Rollen oder ohne, und in verschiedenen Farben helfen die Container schnell, Ordnung zu schaffen.

Kartell wurde in den 40er Jahren von dem jungen Chemieingenieur Giulio Castelli gegründet, einem Schüler des Nobelpreisträgers Giulio Natta, der den Traum hatte „Objekte herzustellen, die innovative Eigenschaften haben, die als Anwendungen neuer Produktionstechnologien verstanden werden, bei denen Einsparungen beim Material und ein leistungsfähiger Prozess im Vordergrund stehen”.

Im Jahr 1988 gibt Giulio Castelli kurz vor seinem siebzigsten Geburtstag das Ruder an seinen Schwiegersohn Claudio Luti ab, der das Unternehmen übernimmt. Luti lädt große Namen des internationalen Designs zur Mitarbeit ein, allen voran Philippe Starck und später Vico Magistretti, Antonio Citterio, Ron Arad, Piero Lissoni, Ferruccio Laviani. Mit Starck entsteht eine erfolgreiche Partnerschaft, aus der dank des Pragmatismus und der unternehmerischen Intuition von Luti und dem kreativen Genie des berühmten französischen Designers innovative Formen und Produkte hervorgehen. Der Wendepunkt kommt im Jahr 1999, als nach jahrelanger Forschungsarbeit und dank einer revolutionären Innovation, Kartell das erste Unternehmen weltweit wird, das Polykarbonat für die Möbelherstellung einsetzt. Das Ergebnis ist der völlig durchsichtige Stuhl La Marie mit modernem minimalen Design.

Heute ist Kartell mit seinen Möbeln und Wohnaccessoires aus Kunststoff ein weltweit anerkannter und mit Auszeichnungen bedachter Vertreter des Made in Italy.

Bilder: Kartell