Mood Image
Jaeger-LeCoultre | Grande Reverso Ultra Thin 1931

Established since 1931

Reverso, Armbanduhr, Jaeger-LeCoultre

Antoine LeCoultre (1803-1881), Erfinder und Autodidakt des Uhrmacherhandwerks, gründet 1833 nach der Erfindung einer Maschine zum Schleifen von Triebrädern seine erste Werkstatt, aus der die Manufaktur Jaeger-LeCoultre hervorgehen und sich ständig weiterentwickeln sollte.

Die Modelle der Kollektion Reverso bieten für Damen und Herren verschiedene Ausführungen. Die erste Reverso entsteht 1931, da ein Schutz des Uhrenglases beim Polospiel britischer Offiziere gefunden werden soll. Die geniale Umsetzung: die Reverso erhält ein Wendegehäuse, um Stößen beim Polospiel standhalten zu können. Die Reverso wird bald mehr als eine Sportuhr und rasch zum Art déco-Klassiker. Sie zählt heute zu den Ikonen der Uhrmacherkunst. Das Wendegehäuse kann auf einer Seite individuell graviert werden, womit Ihre Reverso so einzigartig wie Sie selber wird.

2014 enthüllt Jaeger-LeCoultre die Grande Reverso Ultra Thin 1931 mit schokoladenfarbenem Zifferblatt, die wir Ihnen auf dieser Seite präsentieren. Eine Besonderheit bietet auch das Armband, denn die Polospieler, die seit mehr als 80 Jahren nur Augen für die Reverso haben, zeigen sich nicht weniger anspruchsvoll, wenn es darum geht, die Stiefel auszuwählen, die sie auf ihren prestigeträchtigen Turnieren tragen. Sie setzen auf La Casa Fagliano, einem seit 1892 in Buenos Aires, der Welthauptstadt des Polosports, ansässigen Unternehmen, wo man sich seit mehr als einem Jahrhundert dem Handwerk der Lederbearbeitung widmet. Für die Manufaktur Jaeger- LeCoultre fertigt La Casa Fagliano Armbänder aus dem renommierten Cordovan-Leder, daher verfügt jede Grande Reverso Ultra Thin 1931 über ihr eigenes, in den Ateliers von La Casa Fagliano gefertigtes Armband.

Bilder: Jaeger-LeCoultre