Established since 1980

Big Bang King, Armbanduhr, Hublot

Die 2005 eingeführte Armbanduhr Big Bang von Hublot ist ein Statement an jedem Männerhandgelenk und in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Keramik-, Stahl- oder Goldgehäuse, limitierte Editionen und einiges mehr variieren die Automatikuhren dieser Schweizer Luxusmarke.

1980 wird Hublot von Carlo Crocco gegründet. Im gleichen Jahr stellt Hublot mit der Entwicklung der ersten Uhr mit einem Edelmetallgehäuse und einem Armband aus natürlichem Kautschuk die Uhrmacherei auf den Kopf. Es ist die Geburtsstunde des von Hublot so bezeichneten Fusion-Konzepts. Das bullaugenförmige Gehäuse mit seiner Mischung aus poliertem und gebürstetem Gold, das minimalistische schwarze Zifferblatt und das unvergleichliche Armband aus schwarzem Naturkautschuk avancieren zu den unverkennbaren Merkmalen der Uhren von Hublot.

2005 ist der neu vorgestellte Big Bang Chronograph eine perfekte Umsetzung des Fusionskonzepts. Er erfreut sich sofort eines durchschlagenden Erfolges und erhält einige Monate später den Preis für das Beste Design beim Grand Prix d'Horlogerie de Genève. Es ist der Beginn des großen Wachstums von Hublot, belegt durch Auszeichnungen und Auftragszahlen.

Ein entscheidender Wendepunkt in der Geschichte des Hauses: Am 24. April 2008 verkauft Carlo Crocco das Unternehmen Hublot an den französischen Konzern LVMH, Weltmarktführer für Luxusgüter.

Bilder: Hublot