Established since 2000

AirZound XL, Fahrradhupe

Die in Deutschland nicht für den öffentlichen Strassenverkehr zugelassene Fahhradhupe macht unfassbar lauten Lärm - der Fahrradfahrer ist damit auf Augenhöhe mit Auto und LKW und wird unüberhörbar. Über den Auslösehebel wird mit einer Fahrradpumpe Druck in die PET Flasche gepumpt. Nach Einstellung der Lautstärke kann dann über den Auslösehebel ein sehr lauter Warnton abgegeben werden. Die Lautstärke ist regulierbar von laut zu brutal laut, wobei der Auslöser selber unbedingt einen Gehörschutz tragen muß. Nicht in geschlossenen Räumen testen.

Die Hupe wird wie eine Klingel an Lenkstangen von Ø 25 bis 31,8 mm befestigt. Durch Betätigen des Auslösehebels lassen sich bis zu 90 laute Hupstöße im Bereich von lauten 30 bis zu extrem lauten 115 dB erzeugen. Die Lautstärke kann man am Drehventil (auf dem Bild rechts in der Mitte, unterhalb der Befestigungsschelle, weiß) ganz einfach regeln.

Gemäß der deutschen StVZO ist am Fahrrad ausschließlich eine hellklingende Glocke vorgeschrieben. Die AirZound XL ist aus diesem Grund nicht für den öffentlichen Straßenverkehr in Deutschland zugelassen.

Bilder: Privat (2)

09.2018